Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Flüchtlinge in unseren Gemeinden begleiten

Schlimme Erfahrungen und Erlebnisse hinterlassen Spuren in den Seelen von Kindern und Jugendlichen. Gibt es Anzeichen und Hinweise, die erkennen lassen, dass ein Kind oder Jugendlicher ein Trauma erlebt hat?
Diese und aktuelle Fragen aus der eigene Tätigkeit könne in diesem Seminar besprochen werden.

Diese Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, Schulbegleiter, pädagogische Mitarbeiter und Ehrenamtliche, die in ihrer Tätigkeit z.B. mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen Kontakt haben.

Referentin: Angelika Batzakidis, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Therapeutin für Psychotraumatologie und Traumatherapie (zpTn/DeGPT)

Wann: 15.03.2018, 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr

Wo: Diakonisches Werk Hannover, Burgstr. 10, 30159 Hannover

Teilnehmende: bis zu 20   Kosten: keine

Anmeldung erforderlich unter: EEB.Hannover@evlka.de
oder telefonisch: 0511 1241-663

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Team Einzelbegleitung, Team Familien, Frauen & Kinder, Team Willkommen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s